MICHAEL LÖSEL · Wort, Spiel und Musik
Heimat & andere Déjà-vus – 2016

Autoren und Darsteller des Projekts Mus[e]en-Lesung im Poetischen Theater: Michael Lösel, Susanne Rudloff, Holger Trautmann, Vincent E. Noel, Bettina von Minnigerode, Günter Körner, Djamila Nour;
Regie: Elisabeth Trautmann
Fotos: Roland Merbig


Sieben heimatlose Personen tragen sich mit dem Gedanken im Fembohaus eine Wohngemeinschaft zu gründen.

Die Schikanen des Hausverwalters und die unterschiedliche historische Herkunft der Figuren führen sehr bald zu Reibereien aber auch zu dem ein oder anderen Déjà-vu-Erlebnis.

Werden sie am Ende doch ein Zuhause finden oder nur eine vorübergehende Bleibe?

Die literarische, schauspielerische und musikalische Annäherung an historische Sujets taucht Objekte und Begebenheiten der Musentempel in magisches Licht und lässt sie lebendig werden. „Mit professionellem Gespür werden für das jeweilige Haus Zuordnungen aus Geschichte, Gewohnheiten, Ereignissen feinmaschig in sichere literarische Pose gebracht“, so eine Stimme aus dem Publikum.

September bis November 2016, jeweils Sonntag 16 Uhr
Premiere 18. September,
weitere Termine:
02./16./30. Oktober
13./27. November
Burgstraße 15, 90403 Nürnberg,
Tel.: 0911- 231-25 95

Voranmeldung für Platzreservierung empfohlen unter:
Tel. (0911) 8 91 70 89 oder
poetischesTheater@michael-loesel.de